UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2011 in Apeldoorn

Keirin - Männer

 

Dieser Wettbewerb gehörte sicher zu den Höhepunkten der Bahn-Weltmeisterschaft 2011. Es gewann nicht der grosse Favorit, der Olympiasieger Chris Hoy, sondern der junge Australier Shane Perkins. Dritter wurde zur grossen Freude der Zuschauer in der ausverkauften Halle der Niederländer Teun Mulder.

Sowohl die beiden Läufe in der zweiten Runde als auch der Finallauf brachten grossen Sport. Die Teilnehmer lagen im Leistungsvermögen recht nahe beieinander, so dass die Einläufe jeweils ganz knapp waren. Die Rennen waren einfach spannend.

Beide deutschen Teilnehmer erreichten die zweite Runde, wobei Rene Enders sich dafür über den Hoffnungslauf qualifizieren musste.

Im Lauf mit Shane Perkins, Teun Mulder und Edward Dawkins (Neuseeland) wurde Maximilian Levy vor der letzten Kurve innen etwas eingebaut und konnte so nur auf Platz vier fahren. Er verpasste den Einzug in den Endlauf um wenige Zentimeter.

Rene Enders wurde in seinem Lauf noch vor Chris Hoy Zweiter und konnte sich so für den Entscheidungslauf qualifizieren. Dieser verlief für ihn etwas ungünstig, so dass er am Ende nur den 5. Platz belegte.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2011 | Men's Keirin
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Perkins, Shane AUS AUS  
2 Hoy, Chris GBR GBR  
3 Mulder, Teun NED NED