UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2011 in Apeldoorn

Omnium - Männer

 

Nach den Weltcupergebnissen waren vor dem Wettbewerb Zachary Bell aus Kanada die grossen Favoriten.

Den ersten Wettbewerb - Flying Lap - gewann Bell und Archbold wurde Vierter. Michael Freiberg aus Australien belegte nur den 12. Platz. Anschliessend wurde er dreimal 5., einmal 6. und gewann nur im Scratch Race. Mit einer recht hohen Gesamtpunktzahl von 34 gewann Freiberg erstaunlicherweise den Weltmeistertitel. Bei den Weltcups hatten die Sieger jeweils Gesamtpunktzahlen zwischen 15 und 28.

Shane Archbold hatte gewissermassen zwei Ausfälle in den Ausdauerdisziplinen Points Race (Platz 16) und Scratch Race (Platz11).Zachary Bell patzte sogar gleich dreimal und so konnte er am Ende des Wettbewerbs nur Platz 6 belegen.

Die Leistung des Belgiers Gijs von Hoecke war recht ausgeglichen (Platz 8, 7, 10,8 ,3 und 5). Mit 41 (!) Punkten gewann er noch die Bronzemedaille.

Da Roger Kluge sich ganz auf die Strassenradsaison konzentriert, durfte Erik Mohs den Bund Deutscher Radfahrer vertreten. Der 17. Platz (Gesamtpunktzahl 87) lag in etwa im Rahmen der Erwartungen.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2011 | Men's Omnium
       
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Freiberg, Michael AUS AUS 34
2 Archbold, Shane NZL NZL 38
3 von Hoecke, Gijs BEL BEL 41