UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2011 in Apeldoorn

Sprint - Männer

 

In der Königsdisziplin verteidigt der Franzose Gregory Bauge seinen Weltmeistertitel von 2009 und 2010 erfolgreich. Im Halbfinale schlägt er seinen Landsmann Mickael Bourgain und im Finale den Briten Jason Kenny jeweils deutlich in zwei Läufen. Die Bronzemedaille gewinnt der Olympiasieger Chris Hoy. Er setzt sich in drei Läufen gegen Mickael Bourgain durch.

Überraschend war das frühe Ausscheiden des Weltrekordhalters und Weltcupsiegers Kevin Sireau aus Frankreich.

Für die deutschen Teilnehmer verläuft der Wettbewerb unglücklich. Robert Förstemann fährt in der Qualifikation die 9. beste und Sebastian Döhrer die 16. beste Zeit. Damit trafen beide in der nächsten Rund direkt aufeinander. Robert Förstemann konnte sich durchsetzten. Im Viertelfinale verlor er dann gegen den starken Fanzosen Gregory Bauge. Durch einen Sieg im Hoffnungslauf, u.a. gegen Kevin Sireau, erreichte er dennoch das Viertelfinale. Dort war er allerdings gegen Chris Hoy chancenlos. Im zweiten Lauf fuhr Chris Hoy mit 10.488'' eine sehr gute Zeit.

Nachtrag Januar 2012: Nachdem der französische Verband Gregory Bauge wegen Verstosses gegen die Meldeauflagen der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA vom 23. Dezember 2010 bis 22. Dezember 2011 nachträglich gesperrt hat, wurde ihm vom Weltradsportverband UCI der Weltmeistertitel 2011 im Sprint aberkannt.
Jason Kenny gewinnt damit die Goldmedaille, Chris Hoy rückt auf Silber vor und  Mickael Bourgain aus Frankreich erhält die Bronzemedaille.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2011 | Men's Sprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Kenny, Jason GBR GBR  
2 Hoy, Chris GBR GBR 10.442'' 10.652''
3 Bourgain, Mickael FRA FRA  

 

 

Das ursprüngliche Ergebnis (vor der Sperre von Gregory Bauge):

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2011 | Men's Sprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Bauge, Gregory FRA FRA 10.224'' 10.220''
2 Kenny, Jason GBR GBR  
3 Hoy, Chris GBR GBR 10.442'' 10.652''

 

 

Anzeige

 

Die Weltmeisterschaft 2011:

Ergebnisse Frauen:
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Omnium (Vielseitigkeit)
Keirin
500m Individual Time Trial (Einzelzeitfahren)
Points Race (Punktefahren)
Scratch Race (Malfahren)
3000m Individual Pursuit (Einerverfolgung)

Ergebnisse Männer:
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Omnium (Vielseitigkeit)
Keirin
1000m Individual Time Trial (Einzelzeitfahren)
Points Race (Punktefahren)
Scratch Race (Malfahren)
4000m Individual Pursuit (Einerverfolgung)
Madison (Zweier-Mannschaftsfahren)

Überblick und Fazit


Anzeige