UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2011 in Apeldoorn

Team-Pursuit - Frauen

 

Auch in diesem Wettbewerb konnten sich die Favoriten durchsetzen. Laura Trott, Wendy Houvenaghel und Danielle King aus Grossbritannien waren schon beim letzten Weltcup der Saison (Manchester) eine Fabelzeit gefahren. Dahinter belegten Neuseeland und die USA die Plätze zwei und drei. Beide Teams stehen nun auch bei der Weltmeisterschaft - zwar in anderer Reihenfolge - auf dem Siegerpodest.

Auch in diesem Wettbewerb kommt es bei den beiden Finalläufen zu keiner Überraschung. Die Positionen der Qualifikation bestätigen sich genau. Die Leistungsunterschiede sind klar und eindeutig.

Das deutsche Team mit Lisa Brennauer, Charlotte Becker und Madeleine Sandig belegt mit einer Zeit von 03'27.623'' Platz sieben. Es fehlen damit rund 3 Sekunden am Einzug ins kleine Finale. Beim Weltcup in Melbourne hatte die Mannschaft noch eine Zeit von 3'23.166'' erzielt. Dabei ist allerdings zu bedenken, dass die Bahn in Australien wohl deutlich schneller ist.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2011 | Women's 3km Team Pursuit (3er Mannschaftsverfolgung)
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Grossbritannien (Trott, Houvenaghel, King) GBR GBR 03'23.419''
2 USA (Hammer, Bausch, Reed) USA USA 03'25.308''
3 Neuseeland (Boyd, Nielsen, Shanks) NZL NZL 03'24.065''