UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2011 in Apeldoorn

Team-Sprint - Männer

 

In der Besetzung Rene Enders, Maximilian Levy und Stefan Nimke kann das deutsche Team die Silbermedaille gewinnen. Die Position des Anfahrers wurde vor dem Einsatz noch zwischen Rene Enders und Robert Förstemann, der noch im Europameisterschaftsteam stand, ausgefahren.

In der Qualifikation lag Deutschland siebenundzwanzighundertstel Sekunden vor Grossbritannien und konnte so in das grosse Finale um die Goldmedaille einziehen. Die recht deutliche Niederlange gegen Weltcupgewinner Frankreich war eigentlich keine Überraschung. Eine Zeit von 43.867'' ist wohl im Moment ausserhalb des Leistungsbereichs.

Der Team-Sprint ist nach wie vor die Paradedisziplin des deutschen Bahnradsports. Dass starke Gegner wie Grossbritannien, Australien, Neuseeland und China auf Distanz gehalten wurden, ist nicht hoch genug einzuschätzen.

Nachtrag Januar 2012: Nachdem der französische Verband Gregory Bauge wegen Verstosses gegen die Meldeauflagen der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA vom 23. Dezember 2010 bis 22. Dezember 2011 nachträglich gesperrt hat, wurde ihm - und damit der Mannschaft Frankreichs - vom Weltradsportverband UCI der Weltmeistertitel 2011 im Team Sprint aberkannt.
Das deutsche Team gewinnt damit die Goldmedaille, Grossbritannien rückt auf Silber vor und die Mannschaft Australiens gewinnt die Bronzemedaille.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2011 | Men's Team Sprint
         
Pos Team Team Land Zeit/Abstand
1 Deutschland (Enders, Levy, Nimke) GER GER 44.483''
2 Grossbritannien (Crampton, Hoy, Kenny) GBR GBR 44.235''
3 Australien (Ellis, Glaetzer, Niblett) AUS GBR 45.241''

 

 

Das ursprüngliche Ergebnis (vor der Sperre von Gregory Bauge):

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2011 | Men's Team Sprint
         
Pos Team Team Land Zeit/Abstand
1 Frankreich (D'Almeida, Bauge, Sireau) FRA FRA 43.867''
2 Deutschland (Enders, Levy, Nimke) GER GER 44.483''
3 Grossbritannien (Crampton, Hoy, Kenny) GBR GBR 44.235''

 

 

Anzeige

 

Die Weltmeisterschaft 2011:

Ergebnisse Frauen:
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Omnium (Vielseitigkeit)
Keirin
500m Individual Time Trial (Einzelzeitfahren)
25km Points Race (Punktefahren)
Scratch Race (Malfahren)
3000m Individual Pursuit (Einerverfolgung)

Ergebnisse Männer:
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Omnium (Vielseitigkeit)
Keirin
1000m Individual Time Trial (Einzelzeitfahren)
Points Race (Punktefahren)
15km Scratch Race (Malfahren)
4000m Individual Pursuit (Einerverfolgung)
Madison (Zweier-Mannschaftsfahren)

Überblick und Fazit




Anzeige