UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2012 in Melbourne

Überblick und Fazit

 

In den 19 Wettbewerben können immerhin 16 Nationen zumindest eine Medaille gewinnen. Australien und Grossbritannien waren erwartungsgemäss die grossen Gewinner. Sie stellen zusammen den Weltmeister in 12 Disziplinen.

Das deutsche Team gewinnt 5 Medaillen und stellt 2 Weltmeister. Alle Erfolge wurden im Kurzzeitbereich errungen.

Der grosse Star dieser Weltmeisterschaft ist die Australierin Anna Meares. Sie gewinnt zwei Goldmedaillen, dazu noch eine Silber- und eine Bronzemedaille. Ausserdem stellt sie zwei Weltrekorde auf. Und durch die Art ihres Auftretens begeistert sie neben den Zuschauern im Velodrom auch die meisten Bahnradsportfan in aller Welt.

 

Die Weltmeister 2012:

Frauen Männer
   
Sprint: Victoria Pendleton Sprint: Gregory Bauge
Keirin: Anna Meares Keirin: Hoy, Chris
Omnium: Laura Trott Omnium: Glenn O'Shea
Team Sprint: Deutschland Team Sprint: Australien
Team Pursuit: Grossbritannien Team Pursuit: Grossbritannien
   
Scratch Race: Katarzyna Pawlowska Scratch Race: Ben Swift
3000m Individual Pursuit: Alison Shanks 4000m Individual Pursuit: Michael Hepburn
Points Race: Anastasia Chulkova Points Race: Cameron Meyer
500m Time Trial: Anna Meares 1000m Time Trial: Stefan Nimke
  40km Madison: Belgien

 

Medaillenspiegel nach 19 von 19 Wettbewerben
  Land Gold Silber Bronze Anzahl
 
1 Australien 6 6 3 15
2 Grossbritannien 6 4 3 13
3 Deutschland 2 2 1 5
4 Frankreich 1 2   3
5 Russland 1 1   2
6 Neuseeland 1   4 5
7 Belgien 1   2 3
8 Polen 1     1
9 Kanada   2 1 3
10 Südafrika   1   1
10 Litauen   1   1
12 Niederlande     1 1
12 Irland     1 1
12 China     1 1
12 USA     1 1
12 Dänemark     1 1

 

 

Anzeige

 

Anna Meares

Anna Meares

Anna Meares

 

Kristina Vogel

Kristina Vogel