UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2012 in Melbourne

Madison - Männer

 

Überraschend gewinnen die Belgier Kenny De Ketele / Gijs Van Hoecke den Weltmeistertitel im Madison. Platz 2 belegen die  Briten Ben Swift / Geraint Thomas und die australischen Favoriten Leigh Howard / Cameron Mayer landen auf dem Bronzerang.

Die Deutschen Henning Bommel und Lucas Liss können im ersten Teil des Rennens zwei Wertungen gewinnen und insgesamt immerhin 14 Punkte sammeln. Leider verlieren sie im weiteren Verlauf des Rennens 2 Runden und müssen sich mit dem 13. Rang begnügen.

Die Belgier können insgesamt überzeugen. Sie sind bei vier Wertungen vorn und erzielen insgesamt 24 Punkte. Sie gehören zu den 8 Teams, die keinen Rundenverlust erleiden und gewinnen mit einem recht deutlichen Vorsprung die Goldmedaille. Grossbritannien, mit dem Sprinter Ben Swift und dem Ausdauerexperten Geraint Thomas startet sehr gut, lassen aber zum Ende des Rennes etwas nach. Somit reicht es nur zur Silbermedaille.

Leigh Howard und Cameron Mayer sind zwar immer mit vorn dabei, es fehlt ihnen aber die Sprintfähigkeit. Trotz grosser Publikumsunterstützung bleibt schiesslich nur der dritte Rang.

 

Ben Swift/Geraint Thomas - Kenny De Ketele / Gijs Van Hoecke -
Ben Swift/Geraint Thomas - Kenny De Ketele/Gijs Van Hoecke - Leigh Howard/Cameron Mayer

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2012 | Men's Madison
         
Pos Fahrer Team Land       Punkte
1 Belgien (De Ketel, Van Hoecke) BEL BEL 24
2 Grossbritannien (Swift, Thomas) GBR GBR 18
3 Australien (Howard, Meyer) AUS AUS 11