UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2012 in Melbourne

Team-Pursuit - Frauen

 

Grossbritannien mit Danielle King, Laura Trott und Joanna Rowsell gewinnt in neuer Weltrekordzeit von 3'15.720'' den Finallauf um die Goldmedaille gegen Australien. Kanada kann sich den dritten Platz sichern.

In der Qualifikation fahren die Australierinnen Anette Edmondson, Melissa Hoskins und Josephine Tomic einen neuen Weltrekord. An diesem können sie sich allerdings nur recht kurz erfreuen. Schon wenige Minuten später sind die Britinnen rund zweizehntel Sekunden schneller.

Im Finale kommt es nun zum Aufeinandertreffen der Giganten. Die Australierinnen gehen, angefeuert vom ihrem Publikum, sehr schnell an. Nach 1000 Metern haben sie schon 1,3 Sekunden Vorsprung. Dieser steigt sogar noch leicht an und vor den letzten 4 Runden scheinen sie einem sicheren Seig entgegen zu fahren. Während sie aber in der Endphase doch an Geschwindigkeit verlieren, können die Frauen von der Insel noch einiges zusetzen. Grossbritannien gewinnt schliesslich in neuer Weltrekordzeit die Regenbogentrikots.

Team Australien Team Pursuit
Team Australien

Im Kampf um die Bronzemedaille setzt sich Kanada, mit Tara Whitten, Jasmin Glaesser und Gilian Carlton, gegen Neuseeland durch.

Das deutsche Team mit  Lisa Brennauer, Charlotte Becker und Madeleine Sandig belegt in der Qualifikation Platz 8.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2012 | Women's 3km Team Pursuit (3er Mannschaftsverfolgung)
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Grossbritannien (King, Trott, Rowsell) GBR GBR 03'15.720'' WR
2 Australien (Edmondson, Hoskins, Tomic) AUS AUS 03'16.943''
3 Kanada (Whitten, Glaesser, Carleton) CAN CAN 03'19.529''