UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2013 in Minsk

Omnium - Frauen

Sarah Hammer schlägt die starke Konkurrenz

 

Die erste Disziplin, die Fliegenden Runde (Flying Lap), gewinnt die Mitfavoritin Annette Edmondson (Australien) ganz knapp vor Gillian Carleton (Kanada). Titelverteidigerin und Olympiasiegerin Laura Trott (Grossbritannien) sichert sich vor der Einerverfolgungs-Weltmeisterin Sarah Hammer (USA) den dritten Rang. Lisa Brennauer fährt auf Rang 12.

Sieben Fahrerinnen gewinnen beim Scratch Race eine Runde. Lisa Brennauer gewinnt den letzten Zwischensprint und sichert sich damit den Sieg in dieser Disziplin. Katarzyna Pawlowska (Polen) und Sarah Hammer folgen auf den nächsten Plätzen. Annette Edmondson und Laura Trott verlieren als 8. und 10. etwas an Boden.

Laura Trott ist beim Ausscheidungsrennen (Elimination Race) ganz vorn. Sie kommt damit in der Gesamtwertung wieder bis auf 5 Punkte an Sarah Hammer heran, die in dieser Disziplin 2. wird. Lisa Brennauer hält mit ihrem 4. Platz Anschluss zu den Medaillenrängen.

Sarah HammerIn der vierten Disziplin, der 3000 Meter Einerverfolgung, kann Sarah Hammer durch einen Sieg ihren Vorsprung in der Gesamtwertung ausbauen. Lisa Brennauer fällt durch einen 7 Platz auf Rang 5 etwas zurück.

Im Scratch Race kann nur die Belgierin Els Belmans eine Runde gewinnen. Die Medaillenkandidatinnen Laura Trott, Sarah Hammer und Annette Edmondson kommen auf den Plätzen 3, 4 und 5 ins Ziel.

Im abschließenden 500 Meter Zeitfahren genügt Sarah Hammer ein 6. Platz um souverän Weltmeisterin im Omnium zu werden. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Laura Trott und Annette Edmondson. Lisa Brennauer wird durch ihren 10. Rang in dieser Einzeldisziplin am Ende 7.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2013 | Women's Omnium
       
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Hammer, Sarah USA USA 20
2 Trott, Laura GBR GBR 24
3 Edmondson, Annette AUS AUS 26