UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2013 in Melbourne

Punktefahren - Points Race - Männer

Simon Yates gewinnt Gold mit einem Punkt Vorsprung

 

Der Titelverteidiger Cameron Meyer (Australien) ist in Minsk nicht am Start.

Fünf Fahrer können eine Runde und damit 20 Zusatzpunkte gewinnen.

Simon Yates aus Grossbritannien sichert sich dazu noch 15 Punkte bei Zwischensprints. Er wird mit nur einem Punkt Vorsprung Weltmeister vor dem Spanier Eloy Teruel Roviera. Die Bronzemedaille gewinnt der Russe Kiril Sveshnikov.

Henning Bommel  gewinnt immerhin drei Zwischensprints. Da er aber beim entscheidenden Angriff, der den Rundengewinn bringt, nicht dabei ist, landet er schliesslich mit 20 Punkten auf Platz 7, nur einen Platz hinter dem Weltcupsieger Andreas Graf aus Österreich.

Die Mitfavoriten Kenny De Ketele (Belgien) und Alexander Edmondson (Australien)  landen abgeschlagen auf den Rängen 10 und 11.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2013 | Men's Points Race | 40 km (160 Runden)
       
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Yates, Simon GBR GBR 35
2 Teruel Roviera, Eloy ESP ESP 34
3 Sveshnikov, Kiril RUS RUS 30