UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2013 in Minsk

Scratch Race - Frauen

Gold für Polen durch Katarzyna Pawlowska

 

Rennbericht

Keiner der 18 Teilnehmerinnen gelingt ein Rundengewinn. Der Weltmeistertitel wird damit durch den Schlussspurt entscheiden.

Genau wie bei der Weltmeisterschaft 2012 in Melbourne ist die Polin Katarzyna Pawlowska (siehe Bild) die Schnellste. Sie gewinnt das Regenbogentrikot vor Sofia Arreola Navarro (Mexiko) und der erfahrenen Evgeniy Romanyuta (Russland).

Die Mitfavoritinnen Kirstin Wild (Niederlande), Dani King (Grossbritannien), Giorgia Bronzini (Italien), Melissa Hoskins (Australien) und Sarah Hammer (USA) kommen auf den Rängen 5, 6, 11, 15 und 17 ins Ziel. Ihre Versuche einen Rundengewinn herauszufahren sind gescheitert. Die dabei verpulverte Kraft hat dann auf den Schlussrunde gefehlt.

Stefanie Pohl belegt einen etwas enttäuschenden 16. Platz. Am Ende des Feldes befindet sie sich aber in guter Gesellschaft. Die reinen Ausdauerspezialistinnen erleiden bei diesem Rennen eine heftige Niederlage.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2013 | Women's Scatch Race
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Pawlowska, Katarzyna POL POL  
2 Arreola Navarro, Sofia MEX MEX  
3 Romanyuta, Evgeniy RUS RUS