UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2013 in Minsk

Scratch Race - Männer

Ein Aussenseiter vorn: Martyn Irvine

 

Rennbericht

Nur 11 Fahrer bleiben in einer Runde und können somit in die Entscheidung eingreifen. Der Ire Martyn Irvine, der schon in der 4.000 Meter Einerverfolgung eine Silbermedaille gewann, setzt sich überraschend durch und wird Weltmeister im Scratch.

Martyn IrvineMartyn Irvine

Andreas Müller aus Österreich wird Zweiter und Luke Davison sichert sich die Bronzemedaille.

Die Favoriten Tim Veldt (Niederlande) und Morgan Kneisky (Frankreich) belegen die Plätze 4 und 6. Der Titelverteidiger Ben Swift (Grossbritannien) war in Minsk nicht am Start.

Der Vertreter des Bundes Deutscher Radfahrer, Theo Reinhardt, fährt auf einen respektablen 7 Rang.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2013 | Men's Scatch Race
         
Pos Fahrer Team Land Runde
1 Irvine, Martyn IRL IRL  
2 Müller, Andreas AUT AUT  
3 Davison, Luke AUS AUS