UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2013 in Minsk

1000m Zeitfahren - Time Trial - Männer

Francois Pervis nur knapp über der Einminutengrenze

 

Der Titelverteidiger Stefan Nimke hat seine Karriere beendet. Er geht also in Minsk nicht mehr an den Start.

Der Franzose Francois Pervis (Bild unten) gewinnt mit einem recht deutlichen Vorsprung den Weltmeistertitel. Mit seiner Zeit von 1'00.221" durchbricht er beinahe die magische Einminutengrenze. D.h. er erreicht fast eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 km/h - und dies bei stehendem Start.

Der WM-Dritte von Melbourne 2012, der Neuseeländer Simon Van Velthooven rückt in Minsk auf den 2. Rang vor.

Eine großartige Leistung erbringt Joachim Eilers, der bei der WM 2012 noch auf Platz 7 fuhr. Mit einer Zeit von 1'01.450" gewinnt er die Bronzemedaille. Auch der zweite deutsche Teilnehmer, Eric Engler, kann überzeugen. Er fährt auf Rang 5 und schlägt dabei Weltklassefahrer wie Teun Mulder (Niederlande) und Edward Dawkins (Neuseeland).

 

Francois Pervis (Bild Archiv)

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2013 | Men's 1000m Time Trial
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Pervis, Francois FRA FRA 1'00.221"
2 Van Velthooven, Simon NZL NZL 1'00.869"
3 Eilers, Joachim GER GER 1'01.450"