Olympische Sommerspiele 2012 in London

Omnium - Frauen

Erstmals wird 2012 eine Olympische Goldmedaille im Omnium vergeben. Da es im Ausdauer-Bereich ausser der Mannschaftsverfolgung keinen olympischen Wettbewerb mehr gibt, müssen viele Fahrerinnen, die eigentlich eher in der 3000 Meter Einerverfolgung oder im Punkterennen gestartet wären, auf den Vielseitigkeitswettbewerb ausweichen.
Leider konnte sich keine deutsche Teilnehmerin für diesen Wettbewerb qualifizieren.

 

Laura Trott gewinnt die Goldmedaille

 

Flying lap (Sprint mit fliegendem Start)

Die Weltmeisterin Laura Trott (Grossbritannien) gewinnt diese Disziplin vor der überraschend starken Clara Sanchez (Frankreich). Vizeweltmeisterin Annette Edmondson (Australien) wird Dritte. Es folgen Kirstin Wild (Niederlande), Sarah Hammer (USA), Leira Olaberria (Spanien) und Tara Whitten (Kanada). Die Favoritinnen liegen also vorn.

 

Points race (20 km Punktefahren)

Die Favoritinnen belauern sich. Trotzdem können Tara Whitten und Sarah Hammer - mit anderen Fahrerinnen - einen Rundengewinn erzielen. Die Polin Malgorzata Wojtyra gewinnt diese Disziplin. Laura Trott und Annette Edmondson verlieren als 10. und 11. etwas an Boden. Vor der nächsten Disziplin führt Sarah Hammer vor Tara Whitten und Laura Trott.

 

Elimination (Ausscheidungsrennen)

Laura Trott gewinnt die Disziplin vor Sarah Hammer und Annette Edmondson. Von den Favoritinnen muss nur Tara Whitten mit Rang 8 Federn lassen. Neben diesen vier Fahrerinnen wird höchstens noch die Belgierin Jolien D'Hoore in den Kampf um die Medaillen eingreifen können.

 

Individual pursuit (3000 m Einerverfolgung)

In 3'29.554" gewinnt Sarah Hammer mit rund 1 Sekunde Vorsprung vor Laura Trott die Einerverfolgung. Als Dritte und Vierte kommen Tara Whitten und Annette Edmondson ins Ziel. Die Reihenfolge in dieser Einzeldisziplin entspricht nun auch genau der Reihenfolge in der Gesamtwertung des Omnium.

 

Scratch race (10 km Malfahren)

Auch in diesem Rennen belauern sich die Favoritinnen. Keiner Fahrerin gelingt ein Rundengewinn und so kommt es zu einem echten Massensprint. Annette Edmondson kommt aus dem Windschatten von Sarah Hammer. Sie gewinnt diese Disziplin vor der Amerikanerin. Laura Trott wird 3. Tara Whitten als 6. verliert im Kampf um die Medaillen etwas an Boden.

 

Time trial (500 m Einzelzeitfahren)

Tara Whitten fährt nur die 10. beste Zeit. Damit sind ihre Medaillenchancen dahin. Laura Trott ist vor Annette Edmondson die Schnellste. Da Clara Sanchez, trotz aussichtsloser Lage im Omnium Wettbewerb, Kampfgeist zeigt und auf Rang 3 im Time Trial fährt, verliert Sarah Hammer mit ihrem 4. Rang in dieser Disziplin die Goldmedaille.

 

 

Olympische Sommerspiele 2012 | Women's Omnium
       
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Trott, Laura GBR GBR 18
2 Hammer, Sarah USA USA 19
3 Edmondson, Annette AUS AUS 24

 

 

Anzeige

 

Die Rennen

Frauen
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Keirin (Kampfsprint)
Omnium (Vielseitigkeit)


Männer
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Keirin (Kampfsprint)
Omnium (Vielseitigkeit)

Medaillengewinner und Medaillenspiegel


 

Laura Trott

Laura Trott

 

Sarah Hammer

Sarah Hammer