Olympische Sommerspiele 2012 in London

Team-Pursuit - Frauen

Die 3er Mannschaftsverfolgung (Team Pursuit) ist in London erstmals eine Olympische Disziplin des Bahnradsports.

 

Grossbritannien gewinnt die Goldmedaille

 

Qualifikation

Das deutsche Team fährt in der Besetzung Lisa Brennauer, Charlotte Becker und Judith Arndt die 7. beste Zeit. Es erhält sich damit die Chance auf eine Bronzemedaille.

Die Britinnen Laura Trott, Joanna Rowsell und Danielle King fahren mit 3'15.669" einen neuen Weltrekord. Die 2. Zeit erreicht das Team der USA, mit der grossartigen Sarah Hammer. Australien mit Anette Edmondson, Melissa Hoskins und Josephine Tomic belegt Rang 3 und Kanada, geführt von Tara Whitten, erreicht Platz 4.

 

Zwischenläufe

Bei den Olympischen Spielen gibt es noch Zwischenläufe (First Competion Round). Dabei treten die zeitbesten Teams aus der Qualifikation wie folgt an: 5 gegen 8, 6 gegen 7, 2 gegen 3 und 1 gegen 4. Die Sieger der letzten beiden Läufe fahren anschliessend im Finale um Gold und Silber. Von den anderen 6 Teams kommen die 2 Zeitschnellsten in den Lauf um die Bronzemedaille. Die zeitschwächeren Teams fahren die Plätze 5 bis 8 aus.

Das deutsche Team unterliegt in einer Zeit von 3'21.086" den Niederlanden und belegen damit am Ende (nach einer weiteren Niederlage gegen Weissrussland) den 8.Rang.

Ganz überraschend schlägt das Team der USA die favorisierten Australier. Grossbritannien gerät dagegen nicht ins Straucheln. Erneut wird der Weltrekord (jetzt 3.14.682") verbessert.

Medaillenläufe

Im Kampf um die Bronzemedaille schlägt Kanada (Tara Whitten, Jasmin Glaesser und Gillian Carleton) überraschend Australien. Grossbritannien schlägt im Lauf um die Goldmedaille die USA (Sarah Hammer, Lauren Tamayo und Dotsie Bausch) ganz deutlich. Erneut wird der Weltrekord (3'14.051") verbessert.

 

 

Olympische Sommerspiele 2012 in London | Women's 3km Team Pursuit (3er Mannschaftsverfolgung)
         
Pos Fahrer Team Land Zeit/Abstand
1 Grossbritannien (Trott, Rowsell, King) GBR GBR 3'14.051"
2 USA (Hammer, Bausch, Tamayo) USA USA 3'19.727"
3 Kanada (Whitten, Glaesser, Carleton) CAN CAN 3'17.915"

 

 

 

Anzeige

 

Die Rennen

Frauen
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Keirin (Kampfsprint)
Omnium (Vielseitigkeit)


Männer
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Keirin (Kampfsprint)
Omnium (Vielseitigkeit)

Medaillengewinner und Medaillenspiegel


 

Grossbritannien

Australien

Neuseeland