Olympische Sommerspiele 2012 in London

Team-Pursuit - Männer

 

Grossbritannien gewinnt die Goldmedaille

 

In den Jahren 1964, 1972, 1976, 1992 und 2000 gewann eine deutsche Mannschaft die Goldmedaille. Hinzu kommen noch 5 Olympische Silber- und eine Bronzemedaille. Für die Olympischen Spiele 2012 konnte sich das deutsche Team aber nicht qualifizieren.

 

Qualifikation

Grossbritannien mit Edward Clancy, Steven Burke, Peter Kennaugh und Geraint Thomas verbessert in der Qualifikation seinen eigenen, bei der WM in Melbourne aufgestellten Weltrekord. Die neue Bestmarke von 3'52.499" verfehlt das mit Glenn O'Shea, Jack Bobridge, Rohan Dennis und Michael Hepburn antretende Team Australien um 3.195".

Für die Zwischenrunde können sich noch die Teams aus Neuseeland, Dänemark, Russland, Spanien, Kolumbien und Niederlande qualifizieren.

 

Zwischenläufe

Bei den Olympischen Spielen gibt es noch Zwischenläufe (First Competion Round). Dabei treten die zeitbesten Teams aus der Qualifikation wie folgt an: 5 gegen 8, 6 gegen 7, 2 gegen 3 und 1 gegen 4. Die Sieger der letzten beiden Läufe fahren anschliessend im Finale um Gold und Silber. Von den anderen 6 Teams kommen die 2 zeitschnellsten in den Lauf um die Bronzemedaille. Die zeitschwächeren Teams fahren die Plätze 5 bis 8 aus.

Australien schlägt erwartungsgemäss das Team aus Neuseeland. Dieses fährt in 3.56'442" aber die drittbeste Zeit und erreicht damit den Lauf um die Bronzemedaille. Grossbritannien bleibt beim Sieg über Dänemark nur knapp über seiner Weltrekordzeit. Dänemark verpasst um 0'159" das Erreichen des kleinen Finales. Die Russen werden dort gegen Neuseeland antreten.

 

Medaillenläufe

Die Neuseeländer, mit Sam Bewley, Marc Ryan, Jesse Sergent und Aaron Garte, sichern sich, gegen das russische Team mit Ivan Kovalev, Evgeny Kovalev, Alexei Markov und Alexander Serov, die Bronzemedaille.

Im Lauf um die Goldmedaille ist Grossbritannien unschlagbar. Es gewinnt mit der neuen Weltrekordzeit von 3'51.659" klar vor Australien.

 

Olympische Sommerspiele 2012 | Men's 4km Team Pursuit (4er Mannschaftsverfolgung)
         
Pos Team Team Land Zeit/Abstand
1 Grossbritannien GBR GBR 3'51.659"
2 Australien AUS AUS  
3 Neuseeland NZL NZL 3'55.952"

 

 

Anzeige

 

Die Rennen

Frauen
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Keirin (Kampfsprint)
Omnium (Vielseitigkeit)


Männer
Team Sprint (Mannschaftssprint)
Team Pursuit (Mannschaftsverfolgung)
Sprint (Individual Sprint)
Keirin (Kampfsprint)
Omnium (Vielseitigkeit)

Medaillengewinner und Medaillenspiegel


 

MIchael Hepburn

Der Weltmeister in der 4000 Meter Einerverfolgung Michael Hepburn führt das australische Team an.