Das zweite Rennen des UCI Bahnrad-Weltcups - Saison 2013/2014

Bahnrad-Weltcup Aguascalientes 2013/14 - Medaillenübersicht

Medaillenspiegel - Fazit

 

Auf der schnellen Bahn und in der Höhenlage von Aguascalientes werden insgesamt sechs Weltrekorde verbessert. Im einzelnen:

Frauen
4er Mannschaftsverfolgung:  Grossbritannien (Katie Archibald, Elinor Barker, Danielle King und Joanna Rowsell) in 4'16.552''
TeamSprint: Deutschland (Miriam Welte und Kristina Vogel) in 32.153"
500 Meter Zeitfahren: Anna Meares (Australien) in 32.836"

Männer
TeamSprint: Deutschland (Rene Enders, Robert Förstemann und Joachim Eilers) in 41.871"
1.000 Meter Zeitfahren: Francois Pervis (Frankreich) in 56.303"
200 Meter Sprint: Francois Pervis (Frankreich) in 9.347"

Während der Franzose Francois Pervis mit seinem Sieg im Zeitfahren und den zwei Weltrekorder der überragende Akteur bei den Männern ist, wird Kristina Vogel mit drei Titel und einem Weltrekord der grosse Star bei den Frauen.

Das deutsche Team kann mit insgesamt 5 Siegen und 9 Medaillen sehr zufrieden sein. Während die Sprinter die gewohnt tollen Leistungen zeigen, kann in Aguascalientes  auch einmal eine Ausdauerathletin voll überzeugen. Stephanie Pohl gewinnt überraschend das Punktefahren.

 

Rene Enders - Kristina Vogel - Miriam WelteDeutsche Erfolgsgaranten: Rene Enders - Kristina Vogel - Miriam Welte

 

Nach 16 von 16 Wettbewerben

  Land Gold Silber Bronze Anzahl
 
1 Deutschland 5 3 1 9
2 Australien 5 1 3 9
3 Grossbritanninen 3 5 2 10
4 Frankreich 1     1
4 USA 1     1
4 Spanien 1     1
7 Belgien   3   3
8 Hongkong   2 2 4
9 Kanada   2   2
10 Dänemark   1   1
11 Tschechien     2 2
11 Russland     2 1
13 Irland     1 1
13 Ukraine     1 1
13 Kasachstan     1 1

 

Einzelrennergebnisse: Frauen, Männer

 

 

Anzeige

 


Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2013/14


Aguascalientes: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Manchester: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Anzeige