Das zweite Rennen des UCI Bahnrad-Weltcups - Saison 2013/2014

Bahnrad-Weltcup Aguascalientes 2013/14 - Medaillenübersicht

Männer - Medaillengewinner 

 

In der Qualifikation der 4er Mannschaftsverfolgung fahren Henning Bommel, Theo Reinhardt, Nils Schomber und Kersten Thiele auf den 5. Platz. Ihre Zeit von 3'19.144" ist dabei hervorragend. Da Grossbritannien nicht mit dem allerbesten Team antritt, kann sich Australien (Mitchell Mulhern, Alexander Morgan, Alexander Edmondson und Glenn O'Shea) den Weltcupsieg holen. Die Dänen fahren auf den Silberrang.

Sicher auch begünstigt durch die sehr schnelle Bahn stellen in der Qualifikation des TeamSprints Rene Enders, Robert Förstemann und Joachim Eilers mit 41.871" einen neuen Weltrekord auf. Im Endlauf schlagen sie Grossbritannien (Matthew Crampton, Jason Kenny und Philip Hindes) ganz deutlich. Australien sichert sich die Bronzemedaille.

Robert Förstemann kann im Sprint seinen Erfolg von Manchester nicht wiederholen. Er scheidet schon frühzeitig aus. Maximilian Levy muss sich im Viertelfinale überraschend dem Neuseeläner Edward Dawkins geschlagen geben. Dieser unterliegt im Lauf um die Bronzemedaille dem Tschechen Pavel Kelemen. Im Endlauf schlägt der Australier Matthew Glaetzer den britischen Olympiasieger Jason Kenny in zwei engen Läufen.

Der Australier Luke Davison gewinnt mit der relativ hohen Platzziffer 30 den Omnium Wettbewerb. Alle Teilnehmer haben zumindest eine ganz schwache Disziplin. Erstaunlicherweise können die Mitfavoriten Edward Clancy (Grossbritannien) und Shane Archbold (Neuseeland) nicht in die Entscheidung um die Medaillen eingreifen. Ein deutscher Fahrer ist nicht am Start.

Owain Doull (Grossbritannien) und King Lok Cheung (Hongkong) können im Scratch Race eine Runde auf das Fahrerfeld gewinnen. Der Brite ist am Ende spurtstärker und  sichert sich den Weltcupsieg in Aguascalientes. Roman Lutsyshyn (Ukraine) gewinnt den Sprint des Hauptfelds. Die Bronzemedaille ist dafür der Lohn.

Im Endlauf des Keirin hat Matthew Crampton (Grossbritannien) nur 0.033" Vorsprung auf Tobias Wächter. Der Australier Shane Perkins sichert sich die Bronzemedaille.

Die spanischen Madison Spezialisten David Muntaner Juaneda und Albert Torres Barcelo gewinnen gegenüber den Belgiern eine Runde und gegenüber allen andern Konkurrenten sogar 2 Runden. Sie sichern sich ganz überlegen den Sieg.

Der Franzose Francois Pervis war in der Qualifikation des Sprints schon einen neuen Weltrekord über 200 Meter (9.347") gefahren. Im Zeitfahren (Time Trial) erzielt er bei seinem Sieg die Fabelzeit von 56.303". Auch dies ist eine neuer Weltrekord. Die Deutschen Maximilian Levy und Joachim Eilers vervollständigen das Podium in Aguascalientes.

 

Do. 5.12. | Men's 4km Team Pursuit (4er Mannschaftsverfolgung)
         
Pos Team Team Land Zeit
1 Australien AUS AUS 3'55.841''
2 Dänemark DEN DEN 3'58.275''
3 Grossbritannien GBR GBR 3'59.009''

 

Do. 5.12.  | Men's Team Sprint
         
Pos Team Team Land Zeit
1 Deutschland (Enders, Förstemann, Eilers) GER GER 42.117''
2 Grossbritannien (Crampton, Kenny, Hindes) GBR GBR 43.325''
3 Australien (Glaetzer, Perkins, Hart) AUS AUS 43.201''

 

Fr. 6.12. | Men's Sprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit
1 Glaetzer, Matthew AUS AUS X - X
2 Kenny, Jason GBR GBR 00.047''  00.005''
3 Kelemen, Pavel CZE CZE X - X

 

Fr. 6.12. | Men's Omnium
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Davison, Luke AUS AUS 30
2 de Buyst, Jasper BEL BEL 34
3 Zakharov, Artyom KAZ KAZ 36

 

Fr. 6.12. | Men's Scratch Race - 15 km
         
Pos Fahrer Team Land Punkte/Runde
1 Doull, Owain GBR GBR  
2 Cheung, King Lok HKG HKG  
3 Lutsyshyn, Roman UKR UKR -1

 

Sa. 7.12. |  Men's 1000m Time Trial (Zeitfahren)
         
Pos Fahrer Team Land Zeit
1 Pervis, Francois FRA FRA 56.303"
2 Levy, Maximilian ERD GER 57.949"
3 Eilers, Joachim GER GER 57.980"

 

Sa. 7.12. |  Men's Madison (Zweier-Mannschaftsfahren)
         
Pos Fahrer Team Land Zeit
1 Spanien (Muntaner, Torres Barcelo) ESP ESP  
2 Belgien (de Buyst, de Ketele) BEL BEL -1
3 Russland (Ershov, Serov) RUS RUS -2

 

Sa. 7.12. | Men's Keirin
         
Pos Fahrer Team Land Abstand
1 Crampton, Matthew GBR GBR  
2 Wächter, Tobias GER GER 0.033"
3 Perkins, Shane AUS AUS 0.087"

 

Rennergebnisse: Frauen, Fazit und Medaillenspiegel

 

 

Anzeige

 


Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2013/14


Aguascalientes: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Manchester: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

 

Rene Enders Rene Enders - der beste TeamSprint Starter der Welt

 

Anzeige