Das zweite Rennen des UCI Bahnrad-Weltcups - Saison 2012/2013

Bahnrad-Weltcup in Glasgow
Coupe du Monde I / World Cup II

 

Vom 16.-18. November fand der zweite von drei UCI Bahnrad-Weltcups der Saison 2012/2013 statt.

Gestartet wurde erstmals in Glasgow (Grossbritannien), der mit rund 600.000 Einwohnern grössten Stadt Schottlands. Der erste Weltcup der Saison fand im Oktober in Cali (Columbien) statt. Im Januar 2013 folgt dann in Aguascalientes (Mexiko) der abschliessende Wettbewerb.

Anders als in den letzten beiden Jahren geht es in Glasgow nur noch um Weltcuppunkte und nicht mehr um Punkte für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen.

Gefahren wird im ganz neu - für die Commonwealth Games 2014 - erbauten Sir Chris Hoy Velodrome.

Die 250 Meter lange Rennbahn, vom Münsteraner Architekten Ralph Schürmann entworfen, besteht aus sibirischen Kiefer. Die hochmoderne Halle bietet normalerweise 2.500 Zuschauern Platz. Zu besonderen Ereignissen kann die Kapazität aber auf 4500 Plätze erweitert werden. Der futuristische Bau liegt innerhalb des neuen Commonwealth Arena-Komplexes im Stadtteil Parkhead, nur wenige Meter vom Fußballstadion der Celtics entfernt.

Ausgetragen werden sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen Wettbewerbe im Team Pursuit (3er bzw. 4er Mannschaftsverfolgung), Team Sprint, Omnium, Sprint und Keirin. Diese Disziplinen fanden auch bei den Olympischen Spielen 2012 in London statt. Hinzu kommen drei weitere Rennen. Bei den Männern wird eine 4.000 Meter Einerverfolgung (Individual Pursuit) und ein 15 km Scratch Race durchgeführt. Bei den Frauen findet noch ein 500 Meter Einzelzeitfahren (Time Trial) statt.

Nach dem grossen Erfolg der britischen Bahnradsportler bei den Olympischen Sommerspielen in London, ist auch in Schottland das Interesse an dieser Sportart stark gewachsen. Die Zuschauertickets für den Weltcup, dem ersten Grossereignis im neuen Velodrom, konnten innerhalb von nur 30 Minuten restlos verkauft werden. Auch das britische Fernsehen (BBC) wird live dabei sein.

Insbesondere Grossbritannien wird ein ganz starkes Team an den Start schicken. U.a. sind die Olympiasieger Jason Kenny, Philip Hindes, Daniela King, Joanna Rowsell und Laura Trott mit dabei.

Nicht aktiv dabei ist allerdings der grosse schottische Radstar Sir Chris Hoy. Der sechsfache Olympiasieger und elffache Weltmeister, nach dem das Velodrom in Glasgow benannt wurde, wird sich in den Tagen des Weltcups um die Betreuung bahnradsport-interessierter Jugendlicher kümmern.

Der Veranstalter des Rennens ist der Internationale Radsportverband UCI (Union Cycliste Internationale).

 

Rennergebnisse: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

 

 

Anzeige

 

Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2012/13

Cali: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Glasgow: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Aguascalientes (17.-19.01.2013)

 

 

Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2011/12

Astana: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Cali: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Peking: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

London: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel


 

 

Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2010/11

Melbourne: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Cali: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Peking: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Manchester: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel