Das vierte Rennen des UCI Bahnrad-Weltcups - Saison 2011/2012

Bahnrad-Weltcup London 2012 - Medaillenübersicht

Frauen - Medaillengewinner

 

In der Qualifikation der 3er Mannschaftsverfolgung belegt das deutsche Team - Lisa Brennauer, Charlotte Becker und Madeleine Sandig - Platz 8. Die Goldmedaille gewinnt Grossbritannien mit dem neuen Weltrekord von 3'18.149" und recht deutlichem Abstand zu Kanada. Australien erringt Bronze.

Im Teamsprint stellen die Australierinnen Anna Meares und Kaarle McCulloch in der Qualifikation mit 32.826" einen neuen Weltrekord auf. Im Endlauf unterliegen sie den Britinnen Jess Varnish und Victoria Pendleton, die ihrerseits den Weltrekord auf 32.754" verbessern. Miriam Welte und Kristina Vogel belegen Platz 5.

Im Scratch Race kann keine Fahrerin eine Runde gewinnen. Im Zielsprint ist die Australierin Melissa Hoskins die Schnellste. Elke Gebhardt fährt auf Rang 8.

Der Sprint verläuft für Kristina Vogel nicht gut. Sie scheidet im Viertelfinale gegen die spätere Siegerin Shuang Guo aus und belegt schliesslich Platz 7. Damit wird sie im Gesamtweltcup von der Chinesin, die im Endlauf Anna Meares recht klar besiegt, noch überholt. Miriam Welte kommt auf Platz 9 ein.

Die 3000 Meter Einerverfolgung gewinnt überraschend die junge Britin Joanna Rowsell. Madeleine Sandig belegt Platz 11.

Der Omnium Wettbewerb verläuft äusserst spannend. Die Entscheidung fällt erst im abschliessenden 500m Zeitfahren zugunsten von Sarah Hammer. Die nach vier Disziplinen noch führende Tara Whitten fällt auf Platz 4 zurück. Charlotte Becker belegt Rang 18.

Im Keirin ist der Sieg von Simona Krupeckaite zwar keine Überraschung, er fällt aber doch sehr deutlich aus.

 

Fr. 17.02. | Women's Team Sprint
         
Pos Team Team Land Zeit
1 Grossbritannien (Varnish, Pendleton) GBR GBR 32.754"
2 Australien (Meares, McCulloch) AUS AUS 32.945"
3 China (Gong, Guo) CHN CHN 33.060"

 

Fr. 17.02. | Women's 3km Team Pursuit (3er Mannschaftsverfolgung)
         
Pos Team Team Land Zeit
1 Grossbritannien (Trott, King, Rowsell) GBR GBR 3'18.148"
2 Kanada (Whitten, Charleton, Glaesser) CAN CAN 3'18.982"
3 Australien (Edmondson, Cure, Tomic) AUS AUS 3'19.164"

 

Fr. 17.02.  | Women's Scratch Race - 40 Runden - 10 km
         
Pos Fahrer Team Land Runden
1 Hoskins, Melissa AUS AUS  
2 Machacova, Jarmila CZE CZE  
3 Kalitovska, Lesya UKR UKR  

 

Sa. 18.02. | 3000m Individual Pursuit (Einerverfolgung)
         
Pos Fahrer Team Land Zeit
1 Rowsell, Joanna GBR GBR 3'32.364"
2 Shanks, Alison NZL NZL 3'33.406"
3 Cure, Amy AUS AUS 3'36.707"

 

Sa. 18.02. | Women's Sprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit
1 Guo, Shuang CHN CHN 11.972" 11.590"
2 Meares, Anna AUS AUS  
3 Lee, Wi Sze HKG HKG 12.056" 11.597"

 

So. 19.02. | Women's Keirin
         
Pos Fahrer Team Land  
1 Krupeckaite, Simona LTU LTU  
2 Lee, Wi Sze HKG HKG  
3 Guo, Shuang CHN CHN  

 

So. 19.02. | Women's Omnium
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Hammer, Sarah USA USA 30
2 Edmondson, Annette AUS AUS 30
3 Trott, Laura GBR GBR 32

 

 

  Land Gold Silber Bronze Anzahl
 
1 Grossbritannien 3   1 4
2 Australien 1 2 6
3 China 1   2 3
4 USA 1     1
4 Litauen 1     1
6 Neuseeland   1 1 1
6 Hongkong   1 1 2
8 Kanada   1 1
8 Tschechien   1 1
10 Ukraine     1 1

 

Rennergebnisse: Männer, Fazit und Medaillenspiegel

 

Anzeige

 

Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2011/12

London: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Peking: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Astana: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Cali: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel


Anzeige

 

Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2010/11

Melbourne: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Cali: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Peking: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Manchester: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel


Anzeige