Das vierte Rennen des UCI Bahnrad-Weltcups - Saison 2010/2011

Bahnrad-Weltcup Manchester 2010/11 - Medaillenübersicht

Medaillenspiegel - Fazit

Zum Abschluss der Bahnradweltcups in der Saison 2010/2011 können immerhin Sportler aus 14 Nationen Medaillen gewinnen. Die zur Zeit ganz grossen Bahnradsportnationen Grossbritannien und  Australien konnten zwar in der Hälfte der Wettbewerbe den Sieger stellen, ihre Übermacht war aber nicht so gross wie befürchtet.

So gewinnt die Königsdisziplin, den Sprint der Männer, der französische Weltrekordler Kevin Sireau im überragender Art und Weise. Beim Sprint der Frauen ist Anna Meares zur Zeit eine Klasse für sich.

Die deutschen Mannschaft gewann im TeamSprint der Männer, mit Rene Enders, Maximilian Levy und Stefan Nimke die Silbermedaille. Den nicht zum Weltcup gehörenden Men's JKA Keirin konnte Maximilian Levy - nach langer Verletzung erstmals wieder bei grossen Rennen dabei - gewinnen.

In der 4er Mannschaftsverfolgung belegte das deutsche Team Platz 13 und sorgt damit zumindest dafür, dass die "richtigen" Sportjournalisten in Deutschland von diesem Weltcup etwas zu berichten haben.

Das deutsche Frauenteam konnte dieses Mal keine Medaille beisteuern. Kristina Vogel und Miriam Welte, bei anderen Weltcups überragend, hatten wohl einfach einen schlechten Tag erwischt. Lisa Brennauer verpasste die Bronzemedaille im Omnium nur ganz knapp.

 

  Land Gold Silber Bronze Anzahl
 
1 Grossbritanninen 3 2 4 9
2 Australien 3 1 1 5
3 Frankreich 2 1 1 4
4 Neuseeland 1 2 1 4
5 China 1 2   3
7 USA 1 1 1 3
7 Russland 1     1
8 Deutschland   1   1
8 Korea   1   1
8 Niederlande   1   1
11 Italien     1 1
11 Spanien     1 1
11 Polen     1 1
11 Malaysia     1 1

 

Einzelrennergebnisse: Frauen, Männer

 

 

Anzeige

 


Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2010/11


Melbourne: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Cali:
Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Peking: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Manchester: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

 

Rene Enders

Rene Enders gewinnt - auf Position 1 fahrend - die Silbermedaille im Sprint.