Das vierte Rennen des UCI Bahnrad-Weltcups - Saison 2010/2011

Bahnrad-Weltcup Manchester 2010/11 - Medaillenübersicht

Männer - Medaillengewinner 

In der Paradedisziplin der deutschen Mannschaft, dem TeamSprint, gewinnen Rene Enders, Maximilian Levy und Stefan Nimke die Silbermedaille. Geschlagen werden sie nur von Frankreich, mit einem überragenden Kevin Sireau auf der zweiten Position.

Im Sprint gewinnt der Franzose Kevin Sireau den dritten Weltcup hintereinander und Maximilian Levy belegt den vierten Platz. In der Einerverfolgung war kein deutscher Fahrer am Start. Rene Enders erreicht im Keirin den Finallauf um die Plätze 7 bis 12; er belegt dort den vierten Rang. Erik Mohs kam im Omnium auf den 16. Platz, Roger Kluge war nicht am Start. In der 4er Mannschaftsverfolgung gewinnt Grossbritannien, mit Bradley Wiggins auf Position 4 ganz überlegen. Das deutsche Team belegt Platz 13.

Den nicht zum Weltcup gehörenden Men's JKA Keirin kann Maximilian Levy gewinnen.

Nachtrag Januar 2012: Nachdem der französische Verband Gregory Bauge wegen Verstosses gegen die Meldeauflagen der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA vom 23. Dezember 2010 bis 22. Dezember 2011 nachträglich gesperrt hat, wurden ihm vom Weltradsportverband UCI neben dem Weltmeistertitel 2011 im Sprint auch alle Erfolge im Weltcup in dieser Zeit aberkannt. Das Gleiche gilt damit für den Team Sprint.
Dies ist auf unseren Seiten - etwa beim Medaillenspiegel - noch nicht berücksichtigt.

 

Fr. 18.02.  | Men's Sprint
         
Pos Fahrer Team Land Zeit
1 Sireau, Kevin FRA FRA 10.273'' 10.528''
2 Kenny, Jason SKY GBR 10.333'' (1.Lauf)
3 Hoy, Chris SKY GBR 10.477'', 10.808''

 

Fr. 18.02.  | 4000m Individual Pursuit (Einerverfolgung)
         
Pos Fahrer Team Land Zeit
1 Dennis, Rohan AUS AUS 4'15.614''
2 Thomas, Geraint GBR GBR 4'16.477''
3 Ryan, Marc NZL NZL 4'24.855''

 

Sa. 19.02. | Men's Keirin
         
Pos Fahrer Team Land  
1 Hoy, Chris SKY GBR  
2 Niblett, Jason JAY AUS  
3 Awang, Azizulhasni YSD MAS  

 

Sa. 19.02. | Men's Omnium
         
Pos Fahrer Team Land Punkte
1 Archbold, Shane NZL NZL 15
2 Cho, Ho-Sung KOR KOR 31
3 Viviani, Elia ITA ITA 36

 

So. 20.02.  | Men's Team Sprint
         
Pos Team Team Land Zeit
1 Frankreich (Bauge, Sireau, D'Almeida) FRA FRA 43.534''
2 Deutschland (Enders, Levy, Nimke) GER GER 43.715''
3 Sky Track (Kenny, Hoy, Crampton) SKY GBR 44.087''

 

So. 20.02. | Men's 4km Team Pursuit (4er Mannschaftsverfolgung)
         
Pos Team Team Land Zeit
1 Grossbritannien GBR GBR 3'55.438''
2 Neuseeland NZL NZL 4'00.314''
3 Spanien ESP ESP 4'03.308''

 

  Land Gold Silber Bronze Anzahl
 
1 Grossbritanninen 2 2 2 6
2 Frankreich 2     2
3 Neuseeland 1 1 1 3
4 Australien 1 1   2
5 Deutschland   1   1
5 Korea   1   1
7 Italien     1 1
7 Spanien     1 1
7 Malaysia     1 1

 

So. 20.02. | Men's JKA Keirin
         
Pos Fahrer Team Land Punkte/Runde
1 Levy, Maximilian GER GER  
2 Mulder, Teun NED NED  
3 Pervis, Francois FRA FRA  

 

 

Rennergebnisse: Frauen, Fazit und Medaillenspiegel

 

 

Anzeige

 


Die Medaillengewinner bei den Bahnradweltcups der Saison 2010/11


Melbourne: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Cali:
Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Peking: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

Manchester: Frauen, Männer, Fazit und Medaillenspiegel

 

Rene Enders

Rene Enders gewinnt - auf Position 1 fahrend -  zusammen mit Maximilian Levy und Stefan Nimke die Silbermedaille im Teamsprint (seine Zeit für die erste Runde: 17.556'').

 

Anzeige